INDUSTRIEVERTRETUNG,WERKZEUG- UND MASCHINENHANDEL
MENÜ

Wasserstrahlschneidanlage Kragarm: „Die Allroundlösung“

Die Kragarm-Bauweise bei Wasserstrahlschneidanlagen hat bei Perndorfer eine lange Tradition. So war Perndorfer der erste Bild 42Hersteller von Wasserstrahlmaschinen, der diese Bauart einsetzte. Ihr Vorteil ist die ausgezeichnete Zugänglichkeit, die dem Bediener vor allem beim Rüsten zugute kommt.

Zweifel, wonach die Kragarm-Konstruktion nicht steif genug wäre und sich durchbiegt, kann Perndorfer entkräften. Die Bauweise kann ohnehin nur dort angewendet werden, wo solide und massiv gebaut wird – und die Wasserstrahlschneidanlagen von Perndorfer erfüllen diese Anforderungen.

Der Kragarm wird mithilfe neuerster CAD- und FEM-Technik konstruiert und berechnet, eine massive Stahl-Schweißkonstruktion gewährleistet höchste Steifigkeit. So können wir bis zu einer Bearbeitungsbreite von 2000 mm gewährleisten, dass dieses System keine Nachteile gegenüber der Portalbauweise hat. Die positive Resonanz unserer Kunden bestätigt dieses Maschinendesign.

Mit der Kragarmbauweise kann man das Becken von jeder Seite zugänglich machen. Dabei wird das Becken in einem Abstand zur Längsachse der Maschine aufgestellt, der für das Be- und Entladen ergonomisch günstig ist.

Die Standard-Kragarm-Maschinen haben serienmäßig einen Material- bzw. Nullpunktanschlag, außerdem sind die Perndorfer-Wasserstrahlschneidanlagen mit einem langlebigen Streifenrost ausgestattet. Die nahezu verschleißfreie Schlammaustragung – ebenfalls eine Innovation aus dem Hause Perndorfer – sorgt zuverlässig dafür, dass der Schneidschlamm kontinuierlich aus dem Becken gefördert wird.